Pressemitteilungen werden durch Schlagzeile, Datum, Ort, Vorspann und Haupttext aufgebaut und mit dem Abspann abgeschlossen.

Oft empfiehlt es sich, aus der Perspektive der Leserschaft zu schreiben, die W-Fragen aufzuwerfen – Wer? Was? Wie? Warum? Wann? – und sachlich zu beantworten. Bei langen Absätzen sind Zwischentitel sinnvoll, um den Spannungsbogen zu halten.
Um Schreibblockaden keine Chance zu geben, entwerfe ich den Text einer Pressemitteilung zuerst in Stichworten. Aus den Stichworten entwickle ich die Sätze. Daraus ergibt sich der Text der Pressemitteilung fast von selbst.
In den Abspann gehören Zeichenangaben, Bild-Unterschriften, Quellen-Nachweise, Kontaktdaten, das Datum zur Veröffentlichung und klar benannte Sperrfristen.
Darüber hinaus sollte jede Pressemitteilung mit druckfähigen Bildern und Bild-Kontaktabzug versendet werden.

So können die Journalist_innen zügig überblicken,
ob sie genug Arbeitsmittel zur Hand bekommen haben.

Über SATZBAUWERK - Jana V. Chantelau

In Berlin leite ich die Agentur SATZBAUWERK. Meine Schwerpunkte liegen in der Texterstellung, Kampagnen-Planung und Krisenkommunikation.

Kommentar zur Freigabe einsenden:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s