Die Haupt-Achse der meisten Kommunikationsformen liegt darin,
prägnant, sachgerecht und publikumsfreundlich zu informieren.

Neben rhetorischem Geschick braucht man dafür Selbst-Disziplin, um zum Beispiel Sprech-Pausen oder Grafiken stilistisch präzise einzusetzen. Um ein vielschichtiges Thema auf den Punkt zu bringen, stelle ich gern ungefähr fünf zusammenfassende Sätze an den Anfang. Dabei achte ich darauf, dass jeder Satz nur eine Information enthält. Die Kern-Aussage formuliere ich im Hauptsatz.
Falls dem Publikum das Thema bereits bekannt ist – etwa aufgrund vorheriger Referate oder durch branchenübliches Wissen – steige ich mit unerwarteten Blickwinkeln ein oder gebe ein originelles Zitat wider. Dadurch wecke ich die Aufmerksamkeit im Gegenüber und halte die Neugier auch bei mir.
Um vom eigenen Enthusiasmus nicht fortgerissen zu werden, spiele ich den Ball möglichst flach und direkt. Das heißt: Ich beziehe mich auf des Pudels Kern, getreu des Prinzips „weniger ist mehr“.

Nebenschauplätzen gebe ich im Diskussionsteil den freien Raum.
Oder bei Rückfragen.

Bei SATZBAUWERK greift dies im besonderen Maß, weil ich überwiegend zu Themen arbeite, von denen ich fest überzeugt bin. Mitunter hängt sogar das Herzblut daran.
Auch deshalb versuche ich, vor allem kurze Sätze zu bilden, die Gliederung nach thematischen Fort-, Rück- und Seitenschritten auszurichten und sie mit einem Ausblick auf die Zukunft abzuschließen.

Ich nutze dabei u.a. diese Faustregeln:

  • Verben haben Vorrang vor Adjektiven.
  • Sinnbilder sind einprägsamer als Zahlen.
  • Konkrete Beispiele haben mehr Aussagekraft als Allgemeines.
  • Synonyme stützen die Information mit Unterhaltungswert.
  • Positive Sprache hält andere eher bei der Sache als negatives Denken oder destruktive Haltungen.

Über SATZBAUWERK - Jana V. Chantelau

In Berlin leite ich die Agentur SATZBAUWERK. Meine Schwerpunkte liegen in der Texterstellung, Kampagnen-Planung und Krisenkommunikation.

Kommentar zur Freigabe einsenden:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s