Wer die Antworten gibt, steht im Zentrum des Interviews.
Auch beim Inhalt führt die interviewte Person das Wort.

Aus diesem Grund ist hierzulande gängige Praxis, dass die interviewte Person die Veröffentlichung freigibt. Allerdings liegt das Recht, den Text zu publizieren oder ihn in der Schublade zu lassen, bei der Redaktion des Interviewers. Daher empfiehlt es sich, Interview-Termine sorgsam vorzubereiten, um etwaige Stolpersteine früh aus dem Weg zu räumen. Bereits bei der Interview-Anfrage sollte geklärt werden, welche Themen auf der Agenda stehen, wieviel Gesprächszeit verfügbar ist, zu welchem Datum die Publikation vorgesehen ist, wie der redaktionelle Kontext aussieht und in welchem Umfang die Veröffentlichung geplant wird. Zudem ist wichtig, das Ziel-Publikum für das Interview zu kennen. Auch der organisatorische Ablauf bedarf der Abstimmung (einschließlich der Klärung von Nutzungsrechten u.ä.)
Wer das Interview gibt, kann diese Informationen nutzen, um die relevanten Fakten im Vorfeld zusammenzutragen und zu verifizieren. In der Regel wird man von einem interdisziplinären Team darin unterstützt.

Intern sollte auch diskutiert werden, welche fachliche und/oder
individuelle Wirkung die interviewte Person anstreben will.

Dabei ist von praktischem Nutzen, die Kern-Aussagen auf Kartei-Karten zu notieren und im Pro und Kontra zu führen, um die rhetorische Schlagfertigkeit zu trainieren und ggf. inhaltliche Widersprüche aufzudecken und abzuschaffen, bevor sie für externe Dritte sichtbar werden.
Bei langen Interviews lege ich den Interview-Geber_innen nahe, ungefähr 15 Minuten
vor dem Interview Stimm- und Atem-Übungen zu machen, um möglichst entspannt
zu bleiben.

Mit Blick auf TV- und Hörfunk-Interviews gilt zudem:

Über SATZBAUWERK - Jana V. Chantelau

In Berlin leite ich die Agentur SATZBAUWERK. Meine Schwerpunkte liegen in der Texterstellung, Kampagnen-Planung und Krisenkommunikation.

Kommentar zur Freigabe einsenden:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s