Aus meiner Sicht gehört You’ll Never Walk Alone zu den zeitlos-schönen Song-Texten des Musiktheaters.

Im U.S.-amerikanischen Musical „Carousel“ (1945) von Richard Charles Rodgers (1902 – 1979) und Oscar Hammerstein II (1895 – 1960) kommt das Lied erstmals im zweiten Akt vor, nachdem der Hauptprotagonist Billy Bigelow den Freitod wählt, um sich nach einem gescheiterten Raubüberfall der Gefangennahme radikal zu entziehen. Während seine Frau Julie Jordan noch um Billy trauert, werden bereits die ersten Trostzeilen angestimmt. Sie lauten wie folgt:

„When you walk through a storm,/
Hold your head up high./
And don’t be afraid of the dark./
At the end of a storm/
Is a golden sky,/
And the sweet silver song of the lark.“

Kurzum: ‚Auf Regen folgt stets Sonnenschein‘, selbst wenn man in den Stunden der Not kaum daran glauben mag – etwa, weil das Selbstwertgefühl verschütt gegangen ist, aus der eigenen Angst heraus oder weil der Stolz gerade zersplittert am Boden liegt. Hiergegen gilt, noch ‚erhobenen Hauptes‘ – wie zum Trotz – gegen eine drohende oder bloß gefürchtete Niederlage aktiv anzugehen.
Die darauffolgenden Zeilen appellieren an die Kräfte des menschlichen Selbsterhalts, beispielsweise an persönliche Eigenschaften wie Stamina, Durchhaltewillen, Ausdauer und Zähigkeit:

„Walk on through the wind,/
Walk on through the rain,/
Though your dreams/
Be tossed and blown.“

Die Schlussstrophe beschreibt die Fähigkeit des Menschen, Hoffnung aus sich selbst heraus zu schöpfen, diese Ressource fortzuentwickeln und sogar an andere vermitteln zu können.
Ein solcher altruistischer Boden vermag mehr als nur ein einzelnes Individuum zu tragen, sondern schützt und stützt letztlich ein Kollektiv zum Beispiel ein Kollektiv ähnlicher bzw. gar gleichgesinnter Menschen:

„Walk on, walk on,/
With hope in your heart,/
And you’ll never walk alone./
You’ll never walk alone.“

Über SATZBAUWERK - Jana V. Chantelau

In Berlin leite ich die Agentur SATZBAUWERK. Meine Schwerpunkte liegen in der Texterstellung, Kampagnen-Planung und Krisenkommunikation.

Kommentar zur Freigabe einsenden:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s